Informationen über den IFD Schwaben

IFD ist eine Abkürzung für Integrations-Fach-Dienst.

 

Unsere Aufgaben:

Menschen unterhalten sich und sitzen dabei in Sesseln

Wir helfen:

Menschen eine Arbeit zu finden.

Und wenn es Probleme bei der Arbeit gibt.

 

Wir beraten:

  • Menschen mit einer Schwer-Behinderung
  • Menschen mit unterschiedlichen Einschränkungen.
  • Zum Beispiel Menschen mit Lernschwierigkeiten.
  • Zum Beispiel Menschen, die schlecht sehen.
  • Menschen, die schon längere Zeit krank sind.
  • Arbeitgeber, die Mitarbeiter mit Behinderung angestellt haben.

 

Was ist der ifd?

ifd log

Den IFD muss es in ganz Deutschland geben.

Das steht im Gesetz.

Der IFD wird von 2 Arbeitgebern organisiert:

  • Diakonische Werke
  • Katholische Jugendfürsorge

Es gibt mehrere Stand-Orte. Zum Beispiel:

  • Augsburg
  • Kempten
  • Donauwörth

 

Wie arbeiten wir?

Rollstuhl fährt Bergauf

Wir arbeiten individuell.

Individuell heißt: Wir helfen jedem Menschen sein Problem zu lösen.

Wir sind gut vernetzt.

Vernetzt heißt: Wir kennen zum Beispiel viele Arbeitgeber.

Unsere Räume sind barrierefrei.

Barrierefrei heißt: Es gibt keine Hindernisse. Zum Beispiel gibt es einen Aufzug.